Famose Theaterwelt

Famose Theaterwelt

Der Begriff Theater ist im Deutschen mit zwei Bedeutungen besetzt. Zum einen bezeichnet es ein Gebäude, zum anderen ist damit szenische Darstellung einer Handlung durch Künstler gemeint. Wenn sie gelingt, entsteht eine Kommunikation zwischen den Artisten und dem Publikum.

Theater und Publikum gehören zusammen, denn ohne ein Publikum, wie klein es auch sein mag, macht eine Aufführung keinen Sinn. Das Publikum kann durch Annahme oder Ablehnung jede Inszenierung, ob durch Schauspieler oder Tänzer, beeinflussen.

Theatersparten in Kooperation

Im klassischen Theater werden vier Theatersparten unterschieden, die jeweils eigene Künstler haben. Das Sprechtheater beinhaltet Komödien, Schauspiele, Tragödien und wird von Schauspielern dargestellt. Das Musiktheater mit seinen Opern, Operetten und Musicals beschäftigt Sänger, ein Orchester und Dirigenten. Im Tanztheater, auch Ballett genannt, sind Tänzer und Choreografen beschäftigt. Die vierte Gruppe ist das Figurentheater, zu dem das Marionettentheater und das heute nicht mehr ganz so populäre Schattenspiel gehört. In jeder der einzelnen Theatersparten sind Regisseure beschäftigt, die den Artisten helfen, ihre Stücke umzusetzen. Neben den „sichtbaren“ Artisten sind noch eine Menge Menschen anderer Berufsgruppen im Theater beschäftigt, die für Bühne, Kostüme, Maske, Organisation, Technik und natürlich auch für den wirtschaftlichen Bereich des Theaters verantwortlich sind. Der Erfolg eines Theaters hängt besonders davon ab, wie gut die einzelnen Bereiche zusammenarbeiten. Gibt es zum Beispiel eine Missstimmung zwischen Schauspielern und Regisseur, Musikern des Orchesters und Dirigent, Tänzer und Choreograph, dann wird sich dies in den meisten Fällen bei der Aufführung zeigen und das Publikum wird wahrscheinlich unzufrieden aus der Vorstellung gehen- für die Artisten das Schlimmste, was passieren kann.

Das Theater in finanziellen Nöten

Aufgrund der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen können viele Theater nicht selbständig wirtschaftlich bestehen und befinden sich in öffentlicher Trägerschaft. Da die öffentlichen Kassen jedoch auch immer leerer werden, müssen die Theater vermehrt mit Kürzungen, befristeten Verträgen und Gastauftritten zurecht kommen. Dies betrifft vor allem die Künstler des Theaters. Denn alle Beteiligten müssen auch bezahlt werden: Tänzer, Künstler, Artisten und anderes. Besonders häufig werden Tänzer eingespart. Sich einen Namen als Künstler zu machen und erfolgreich im Theaterleben bestehen zu können, wird also immer schwieriger.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.7/10 (3 votes cast)
Famose Theaterwelt, 5.7 out of 10 based on 3 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.